Schafe im Wolfspelz

12226370_192154357790018_1390865709_nWährend sich Anfang der 90er Jahre in Skandinavien die kalten Wurzeln einer musikalischen Urgewalt, namens Black Metal, tief in die nordische Erde gruben, breitete sich auch die 2. Welle der Straight-Edge-Bewegung weltweit aus, wobei die größten Szenen in Europa (insbesondere in den Niederlanden und Deutschland) und Ozeanien entstanden. In Israel und Lateinamerika entstanden größere linksradikale und anarchistische Szenen, in Südafrika wurden vereinzelt christlich geprägte Straight-Edge-Bands gegründet.

„Schafe im Wolfspelz“ weiterlesen

B.M.G – Eine Bruderschaft!

HeaderFBFreiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – starke Worte, die hohe Ideale versprechen. Doch unter dieser Losung füllten sich dereinst Pariser Straßen mit Blut, dem Blut Reicher, dem Blut Armer, dem Blut schuldiger, dem Blut Unschuldiger, dem Blut von Bettlern und gekrönter Häupter.

Unter der Klinge Madame Guillotine waren wirklich alle gleich und ein paar Sekunden später auch frei, zumindest von Hals und Kopf.

„B.M.G – Eine Bruderschaft!“ weiterlesen

B.M.G. Wappen und dessen Sinnbild – eine Begriffserklärung!

Begriffsklärung des B.M.G. Wappens
BMG-Wappen.pngDen Kopf des Banners unserer Bruderschaft ziert die Irminsul, welche folgenden Deutungsgehalt hat:
Die Irminsul (die „emporgeschossene Säule“, germ.: irmin, erman: groß) oder auch Irmensäule oder Irmensul war ein altsächsisches Hauptheiligtum und wird als eine große Holzsäule beschrieben.
Es schreibt Johann Michael Kratz, Hildesheim, im Jahr 1840 in seinem Buch Der Dom zu Hildesheim folgende Sätze:
„Was den Namen Irminsäule betrifft, so bezeichnet man damit jene altertümlichen Säulen, welche dem deutschen Freiheitsritter Hermann zu Ehren von den Germanen an mehreren Orten waren errichtet worden. Bald nach seinem Tode errichtete man ihm Tempel und Säulen. – Die Säulen trugen ein Standbild, welches ihn mit den Insignien eines Kriegsgottes vorstellte und waren zugleich Denkmale der Huldigung, welche die freigewordene Nation dem Andenken ihres hoch gefeierten Helden gewidmet hatte.“

„B.M.G. Wappen und dessen Sinnbild – eine Begriffserklärung!“ weiterlesen

B.M.G. Treffen 2015 in der malerischen Südpfalz!

BMG-Wappen.pngAm vergangenen Freitag war es endlich soweit, aus allen Himmelsrichtungen Germanias, reisten die Brüder des B.M.G. in den Süden von Rheinland-Pfalz.
Auch wenn so manche Reise nicht ganz nach Plan verlief, so trafen im Laufe des Abends dann doch alle im Unterschlupf, dem geplanten Treffpunkt und Ausgangsort ein.
Von der ersten Minute an, konnte man spüren, hier sind Personen versammelt, die besser nicht zu diesem gemeinsamen Ziel sich hätten zusammenschließen können.

„B.M.G. Treffen 2015 in der malerischen Südpfalz!“ weiterlesen

Black Metal – Lebensstil oder Weltanschauung?

BMG-Wappen.pngBlack Metal ist wohl die meist diskutierteste Spielart, die man in der Metalszene antrifft.
Als Begründer dieser Stilart ist wohl die britische Band Venom mit ihrem namensgebendem Album „Black Metal“ anzusehen.
Venom ist eigentlich eher dem Thrash-Metal zuzuordnen, doch machten die Briten, das durchgängige Vertonen satanischer Inhalte zu ihrem Markenzeichen.

„Black Metal – Lebensstil oder Weltanschauung?“ weiterlesen

Urgermanische Volksherrschaft gegen Christentum

11148303_1476466535976701_1986518795_oWir schreiben das Jahr 772, König Karl, Herrscher über das Frankenreich beginnt seine ersten Feldzüge gegen die Sachsen. Diese sollen erst im Jahre 804 mit einer vollständigen Christianisierung und Unterwerfung des stolzen Sachsen Geschlechts enden.
Karl, der heute den Beinamen „der Grosse“ trägt, ist fürwahr ein wiedersprüchlicher Protagonist der deutschen Geschichte. Wird er allgemein als der Gründer Europas gefeiert, so ist er doch auch als Sachsenschlächter bekannt. Im Jahre 782 soll er in Verden an der Aller 4500 Sachsenkrieger, an einem einzigen Tag, hinrichten haben lassen.

„Urgermanische Volksherrschaft gegen Christentum“ weiterlesen