Im Gespräch mit Wehrhammer!

 

Seit nunmehr 25 Jahren treibt das berühmt berüchtigte Projekt Wehrhammer im deutschen Schwarzmetall Untergrund sein Unwesen und der Name, sowie die Musik, dürften einem Jedem geläufig sein, der sich einmal näher mit diesem Untergrund beschäftigt hat. Da der Künstler hinter diesem Projekt, agierend unter dem Namen ,,Krieg“, somit ein wahres Urgestein der deutschen Szene ist und ihre Entstehung miterlebt, wie auch geprägt hat, entschlossen wir uns mit Krieg ein Zwiegespräch zu führen, dem er sich in aller Ehrlichkeit stellte.
Wer also Einblick in das Schaffen Wehrhammers und die Ansichten des Mannes dahinter, erhalten möchte,  findet seine Antworten im Folgenden!

 

„Im Gespräch mit Wehrhammer!“ weiterlesen

Hot Shower – Black Metal weicht moderner Partykultur!

Pünktlich zum Tag der deutschen Einheit, wo unsere bunte Republik in heller Freude versinkt, erreichte uns die Kunde, dass am 13. April 2019 wieder zu einer heißen Dusche nach Italien geladen wird. Wem diese Aussage jetzt seltsam vorkommen mag, dem sei eine kurze Erläuterung gegeben.

„Hot Shower – Black Metal weicht moderner Partykultur!“ weiterlesen

Und wieder duckt man sich…

Lang war es ruhig , um abgesagte Konzerte, verursacht durch den Druck der Antifa. Doch alles Gute hat wie immer ein Ende und die Szenepolizei schlug wieder zu, diesmal hat es die finnische Truppe Kalmankantaja erwischt, welche bei dem Konzert ,,Black Cult Doctrine“ am 22.09.2018 im 7er Club Mannheim, organisiert von Schwarze Loge Ritus, hätten auftreten sollen. Maßgeblich seine Finger im Spiel hatte der allseits beliebte „Sven Hell“ mit seiner wohlbekannten Facebook-Seite (Metalfans gegen Nazis), wo er natürlich offenbart, mit einer größtenteils an den Haaren herbeigezogenen Argumentation, dass Kalmankantaja eine nationalsozialistische Band wären. Das dies nicht der Fall ist, sei nicht unerwähnt. Das die Herren aus dem hohen Norden sich einen Kehricht um solche Dinge scheren ist ohnehin bekannt.

„Und wieder duckt man sich…“ weiterlesen

Wehrhammer/Totenburg – Rezension

Vor etwas über einer Woche war es nun endlich soweit, zwei altbekannte und ebenso gefürchtete Kapellen aus dem deutschen Schwarzmetall Untergrund gaben sich die Ehre, gemeinsam der nach Blut lechzenden Meute einen wahrhaften Hassbrocken vor den Latz zu knallen. Die Rede ist hier von Wehrhammer und Totenburg, zwei Kapellen die den Untergrund schon seit den Neunzigern mit allerhand hasserfüllten Veröffentlichungen verwöhnt haben, fanden sich nun auf einer gemeinsamen Split zusammen, um wieder Tod und Verderben zurück in den deutschen Schwarzmetall zu tragen. Ob ihnen dieses Ziel gelungen ist, sollt ihr in dieser Rezension erfahren.

„Wehrhammer/Totenburg – Rezension“ weiterlesen

Im Gespräch mit Todesmarsch

Pünktlich zur diesjährigen Sommersonnenwende veröffentlichte der Hammerbund das Debütalbum ,,We’re Planning Your Fall“ der thüringischen Truppe Todesmarsch, welches bei uns einen bleibenden Eindruck hinterließ. Da uns die Motivationen und Ansichten hinter dieser vorher noch unbekannten Band interessierten, nutzten wir die Chance ein Interview mit ihnen zu führen, dessen Fragen sich Farbauti, Gitarrist von Todesmarsch, sich in aller Ehrlichkeit stellte. Welche Botschaft er unter das Volk bringen möchte, erfahrt ihr im Folgenden! „Im Gespräch mit Todesmarsch“ weiterlesen

Im Gespräch mit Silberbach

 

Die sächsische Schwarzmetall Kapelle Silberbach dürfte einigen Leuten bereits bekannt sein, stehen die Herren doch für eigenständigen Black Metal aus deutschen Landen. Um Anhängern der Band und auch jenen, denen Silberbach bisher kein Begriff war, einen Einblick in das Schaffen dieses Duos zu gewähren, entschlossen wir uns ein Zwiegespräch zu führen, dessen Fragen sich Athanassius, seines Zeichens Gründungsmitglied, Sänger und Schlagzeuger der Kapelle, ohne Umschweife stellte. Was dabei herauskam erfahrt ihr im Folgenden!

„Im Gespräch mit Silberbach“ weiterlesen

Todesmarsch – ,,We’re Planning Your Fall“ – Albumanalyse

Wenn man Thüringen und Black Metal in Verbindung miteinander hört, so dürfte den meisten von uns ein Herz aufgehen, schließlich ist das grüne Herz Deutschlands dafür bekannt, einigen hochwertigen und gleichzeitig verhassten Bands wie Totenburg, Barad Dür oder Wolfsmond eine Heimat zu bieten. Dieses Erbe fortzusetzen schickt sich die noch junge Kapelle Todesmarsch mit ihrem Debütalbum ,,We’re Planning Your Fall“ an, deren Mitglieder bereits seit den 90er Jahren im thüringer Untergrund aktiv sind und ein radikales und politisch unkorrektes Werk ankündigten. Ob Todesmarsch sich mit ihrem Debüt in den Reigen thüringischer Glanztaten einreihen können und ob sich die vorher angepriesenen Versprechungen bewahrheiten, soll diese Rezension zeigen.

„Todesmarsch – ,,We’re Planning Your Fall“ – Albumanalyse“ weiterlesen